Long Covid oder chronisches COVID Syndrom (CCS)

Ratgeber zum Thema: Long Covid oder chronisches COVID Syndrom (CCS)

chronisches-covid-syndrom-3

Sie wollen mehr zum Long Covid oder chronisches COVID Syndrom (CCS) erfahren?

Zu diesem Thema können wir Ihnen weitreichendere Informationen zur Verfügung stellen. Bitte sprechen Sie unsere Re­zep­ti­o­nisten an, wir helfen Ihnen gerne weiter.

Nehmen Sie mit unserer Praxis Kontakt auf:

Symptome nach Covid 19 Erkrankung

Es ist auffallend, dass immer mehr Patienten, die eine leichte Virusinfektion mit SARS COVID 19 hatten, nach einigen Wochen oder Monate im Anschluss an ihre Covid 19 Erkrankungen über vielfältige Symptome klagen. Bei der Recherche in der medizinischen Literatur¹ zeichnet sich ab, dass der Virus die ACE2 Rezeptoren beeinträchtigt.

Da es in nahezu allen Organen und Geweben des menschlichen Körpers ACE2 Rezeptoren gibt, erklärt es sich, warum die Syndrome, unter denen die Menschen leiden so unterschiedlich sind, aber dennoch alle zusammengehören.
Eine chinesische Forschergruppe² hat bereits im Sommer 2020 festgestellt, dass die Patienten mit chronischen Covid Erkrankungen über folgende Syndrome klagen:

 

  • „geistiger Nebel“
  • Konzentrationsstörungen die das Kurz – und Langzeitgedächtnis betreffen
  • erhöhter Blutdruck
  • Tachykardien
  • Atemnot
  • Extreme Müdigkeit (Fatigue Syndrom)
  • Unüberwindbarkeit der Aktivitäten des täglichen Lebens (ADL)

 

Dies ist zurückzuführen auf die ACE2 Rezeptoren die im Gehirn, im Herzen, in den Gefäßen, in der Lunge, im Magen-Darm-Trakt, in den Nieren und weiteren Geweben sitzen.

Sind diese gestört oder besetzt funktionieren die Organe nicht mehr richtig und beginnen zu sklerosieren (versteifen oder verknöchern von Gewebe).
Was bedeutet es auf der einzelnen Ebene in den unterschiedlichen Organen und wie kann man versuchen therapeutisch hier anzusetzen? Vorab, leider steckt die Forschung der ACE2 Rezeptoren noch in den absoluten Anfängen, dank der aktuell herrschenden Pandemie hat die Forschung ihr Augenmerk auf diese Rezeptoren und deren Bedeutung gelegt, Medikamente zur Regeneration sind aktuell noch nicht auf dem Markt, jedoch wird hier intensiv geforscht.

chronisches-covid-syndrom-2

„geistigen Nebel“
Konzentrationsstörung des Kurz – und Langzeitgedächtnis

Die ACE Rezeptoren sitzen im Gehirn überwiegend in der Pons (Brücke), der Medulla oblongata, Amygdala, zerebraler Cortex und Hirnstamm (Rautenhirn). Diese Gehirnareale sind unter anderem für die Atemtiefe und Atemfrequenz, für die Regulation des Herz-Kreislauf-Systems, für die Verarbeitung von Emotionen und die Geruchsverarbeitung, für primitive Reflexe wie Schlucken, Atmen, Niesen, etc. und für die komplexe Durchführung von Hören, Sprechen, Planung und Ausführung von Willkürbewegungen, bis hin zu komplexem Denken, der Persönlichkeit und dem Bewusstsein zuständig. Wenn es hier durch eine Hemmung der ACE2 Rezeptoren kommt, könnte das die Erklärung für diese unterschiedlichen Symptome sein.

In der Osteopathie arbeiten wir auf dem faszialen Gewebe im Schädel an den unterschiedlichen Gehirnabschnitten und deren knöchernen Reverenz Punkten. Wir behandeln Patienten mit Long Covid 19 in unserer Praxis mit cranio- sakraler Therapie, wodurch es zu einer verbesserten Durchblutung und eine fasziale Entspannung von verklebtem Gewebe kommt³. Es wäre wichtig diesbezüglich eine Studie durchzuführen, ob die Sklerosierung des faszialen Gewebes im Schädel durch cranio-sakrale Therapie einen signifikanten positiven Effekt erfährt. In der Therapie haben wir die Erfahrung gemacht, dass die Knochen des Hinterhaupts (Occiput) bei chronischen Covid Verläufen eine Fixierung aufweisen, und bei Behandlung diese darauf positiv ansprechen. Wird dieser Knochenteil mobilisiert, geben uns die Patienten die subjektive Rückmeldung, dass sie entspannter atmen können und der geistige Nebel sich nach einigen Behandlungen lichtet. Die Gehirnanteile, die das Rauten Hirn und den Hirnstamm bilden, sind in der Schale des Occiputs (Hinterhaupt) gelagert.

erhöhter Blutdruck
Tachykardien
Atemnot

Wie hängen Blutdruck, Tachykardien und Atemnot zusammen fragt man sich als Therapeut. Geht man wieder auf die zelluläre Ebene und macht sich klar, dass auch hier in den Aterien, Venen, im Herzen, in den Gefäßen der Lunge und in der Lunge selber, sowie in der Niere diese ACE2 Rezeptoren sitzen. Die Medizin beschreibt das Covid 19 an den Rezeptoren die Gewebe sklerosieren bzw. verhärten lässt. Außer Kortison gibt es nicht viel, um diese Gewebe Strukturen an so vielen Orten im Körper zu therapieren. Die Konsequenz aus verhärteten Aterien, Venen und Lungengewebe ist eine verringerte Funktion und Bluthochdruck bzw. weniger Atemkapazität. Wäre es nicht ein Ansatz diese Strukturen mittels viszeralen Techniken aufzudehnen und wieder elastisch zu machen? Die viszerale Osteopathie greift in diese Strukturen ein und löst sie, wodurch das Gewebe wieder elastisch und geschmeidig wird.

Dies ist auf unterschiedlichster Ebene möglich so zum Beispiel am viszeralen Gewebe, das die Aterien umgibt, oder die Faszien der Lunge und der Lungenlappen, der Nieren und den Magen-Darm-Trakt. Wäre es nicht ein Versuch wert mit viszeraler Osteopathie diese Strukturen zu beeinflussen und bestehende Adhäsionen wieder zu lösen. Zumal bisher noch keine bekannten Nebenwirkungen einer viszeralen osteopathischen Behandlung dokumentiert wurden. Dies ist ein so neues Feld mit einer neuen Erkrankungssymptomatik, es bedarf unbedingt weiterführender Studien, insbesondere ob und inwiefern Osteopathie an den verhärteten Geweben einen positiven Einfluss hat.

 

chronisches-covid-syndrom
Bildquelle

Mehr Informationen zum Chronischen Covid-Syndrom

Sie möchten sich ausführlicher zum Thema informieren und benötigen Literatur-Tipps? Oder wollen Sie von uns als Fachmann für Osteopathie und Physiotherapie beraten werden? Kein Problem. Sprechen Sie uns an. Wir versorgen Sie mit weiteren Informationen zum Thema Chronisches Covid-Syndrom. Vereinbaren Sie einen Termin oder rufen Sie an. Natürlich stehen wir Ihnen auch für osteopathische Behandlungen zur Verfügung.

Anmeldung / Fragebögen

Zur Zeitersparnis können Sie die Anmeldung / Fragebögen therapiespezifisch zu Ihrem ersten Termin ausgefüllt mitbringen.

Osteopathie


Gao u. a., „A Systematic Review of Asymptomatic Infections with COVID-19“.
Gao u. a.
Girsberger u. a., „Heart Rate Variability and the Influence of Craniosacral Therapy on Autonomous Nervous System Regulation in Persons with Subjective Discomforts“.
Magoun, Osteopathie in der Schädelsphäre
Standring, Gray’s anatomy.
Barral, Lehrbuch der Viszeralen Osteopathie.
Barral.
Gao u. a., „A Systematic Review of Asymptomatic Infections with COVID-19“.